Heute habe ich ein besonderes "Schmankerl" für euch - ein Interview, mit Putaoya. Putaoya ist sozusagen derzeit die eierlegende Wollmichsau für mu77 - er kümmert sich um die Community, Marketing, Benutezererfahrung, macht die englische Website und betreut den offiziellen Facebook-Channel von Card Monsters Vielen von euch dürfte er ohnehin bekannt sein aus dem offiziellen Card Monsters Discord-Channels. Dort ist er fast immer anzutreffen und kümmert sich gemeinsam mit seiner Community-Crew um die Belange der Spieler.
Putaoya betreut auch den offiziellen Facebook-Channel. Ich habe die Gelegenheit wahrgenommen und ihm ein paar fragen gestellt über seine Person, das Team (mu77.com) hinter Card Monseters, und ihn auch zum sensiblen Thema Pay2Win und Item-Shop befragt. Unter weiterlesen findet ihr das komplette Interview....

 

1. Hallo Putaoya! Vielen Dank für dieses Interview. Beginnen wir mit dir selbst - Wer bist du und wie bist du zu Card Monsters gekommen?

Hallo, mein Name ist Mauro und ich komme aus Portugal. Ich bin verantwortlich für das Marketing und die User Experience weltweit für Card Monsters.
Es war ein glücklicher Zufall, dem Card Monsters Team beizutreten. Ich hatte ein Abendessen mit Freunden und ein Freund eines Freundes war der CEO von mu77. Das Abendessen endete damit, dass wir uns näher über das Card Monsters-Projekt unterhielten und schließlich bekam ich direkt ein Stellenangebot für diesen Job.

2. Kannst du uns ein bisschen mehr über das Team (mu77.com) hinter Card Monsters erzählen? Wie groß ist das Team. Ist Card Monsters das erste "App-Spiel" von mu77?

Mu77 ist ein Unternehmen mit Sitz in Shanghai und wurde im Jahr 2015 gegründet. Wir sind immer noch ein Indie Game - Unternehmen, aber wir planen, weiter zu wachsen und wollen Spiele machen die Spaß machen.
Derzeit haben wir insgesamt 33 Personen, die Vollzeit an Card Monsters arbeiten, darunter 6 Künstler, 8 Entwickler, 5 Gamedesigner, 3 Qualitätstester und 8 Personen sind für Marketing und Operations zuständig. Darüber hinaus haben wir 2 Praktikanten im operativen Team und wir haben vor kurzem einen unserer Spieler angestellt, um unser offizieller Community Manager zu sein.
Card Monster ist unser zweites Spiel, aber das erste, das wir selbst auch veröffentlichen. Das erste Spiel von mu77 heißt Brave Diggers. Es wurde von Dritten veröffentlicht und konzentrierte sich auf den asiatischen Markt (China, Korea und Japan). Es war ein erfolgreiches Spiel, das es ermöglicht hat, das Team für Card Monsters zu erhöhen.

3. Kannst du uns schon etwas zum weltweiten Release-Termin sagen? Wann wird Card Monsters für Android und iOS verfügbar sein?

Das Release-Datum für Android und iOS ist für den 13. Juli 2017 geplant.

4. Hat mu77.com irgendwelche Pläne, Card Monsters auf anderen Plattformen wie Steam oder als eigenständiges PC-Spiel rauszubringen?

Wir haben Pläne unter anderem für Steam und anderen Plattformen für PC, aber uns fehlen noch die notwendigen Lizenzen. Es könnte also noch eine Weile dauern bis es soweit ist.

5. Card Monsters hat eine lange Entwicklungszeit hinter sich. Die Community hat viel geholfen, das Spiel mitzugestalten und Feedback zu geben. Warum ist diese Community-Einbeziehung für die Entwickler so wichtig?

Dies ist ein Teil unserer Philosophie. - Wir wollen mit den Spielern wachsen und geben den Spielern das Gefühl, dass sie Teil des Card Monsters Spiel sind. In China ist es üblich, einen längeren Testzeitraum zu haben, und die Spieler mögen es, die Spiele zu testen und Feedback zu geben.
Auf dieser Grundlage haben wir uns entschieden, dasselbe mit dem Übersee-Markt zu machen, obwohl es nicht einfach ist, unsere Idee zu erklären, denn die Beta-Phasen hier sind normalerweise v
iel kürzer und werden vor allem für die Fehlerbehebung und das Balancing von Spielen verwendet.
Bisher war es jedoch wirklich eine sehr gute Entscheidung die Community so eng miteinzubeziehen. Wir haben dadurch sogar die Ausrichtung des Spiels geändert und Features implementiert die wir gar nicht geplant hatten.
Am Ende haben wir trotzdem ein Spiel, das unserer Idee (Schnelles Spiel und einfache Regeln) entspricht, aber es wurde von Spielern für Spieler gemacht.

6. Wir schaut es mit dem"Gilden-System" in Card Monsters aus? Kannst du uns ein bisschen mehr darüber erzählen? Wird es zu Release schon im Spiel sein? Welche Funktionen bietet das Gildensystem?

Das Gildensystem wird ab Release verfügbar, aber noch nicht voll entwickelt sein. Wir wollen das Gleiche machen, was wir bisher getan haben - wir schaffen die Basis für etwas und die Spieler entscheiden, wohin sich das Gildensystem dann entwickeln soll. Für uns wird es sehr wichtig sein alle Rückmeldungen und Vorschläge zum Gildensystem-Prototypen zu sammeln und auszuwerten. Danns ehen wir wohin die Reise gehen soll.

7. Wie sind eure Pläne was die regelmäßige Veröffentlichung neuer Inhalte (neue Karten, Gegenstände, etc.) betrifft?

Wir planen, jede Woche 1 bis 2 Karten freizugeben, um das Spiel frisch und wettbewerbsfähig zu halten. Wir haben auch noch mehr Spielmodi geplant, aber dafür habe ich keine konkreten Termine. Ich kann dir aber einen kleinen Ausblick geben wie einige davon heißen werden: ... Turniermodus, Entwurfsmodus, neue Arenen.
Es werden nicht alle Kartenlevel auf einmal freischalten, sondern immer nur schrittweise. Anm: Das gibt Casual Spielern die Möglichkeit gegenüber Powerspielern aufzuholen. Zu Beginn werden vorraussichtlich nur die ersten 4 Level der Karten freigeschalten.

8. Sprechen wir über den ingame Shop - In Europa sind die Spieler sehr sensibel, wenn es um Spiele mit Ingame-Shops geht, wo man sich Vorteile erkaufen kann.
Was macht ihr, damit Card Mosnters kein Pay-2-Win Spiel wird?

Das ist eine der schwierigsten Dinge für die Game-Designer - Das Spiel soll einerseits natürlich profitabel sein, andererseits ist es aber auch free-2-play und soll keinen bevorteilen.
Bisher haben wir einige Daten aus unserer Testphase analysiert und wir haben einige Levels gesperrt, um die anfängliche Lücke zwischen einem zahlenende Spieler und einem nicht zahlenden Spieler zu reduzieren. Und da die Levels schrittweise freigeschaltet werden, gibt dies dem nicht zahlenden Spieler genügend Zeit um aufzuholen.
Dennoch muss es für Spieler auch einen Vorteil bringen und einen Anreiz geben im ingame Shop etwas zu kaufen. - Aber wir glauben, dass es momentan ziemlich fair ist. Der Shop wird von spielern häufig benutzt um sein Spieldeck zu diversifizieren oder um die Chance zu erhöhen, seltene oder bestimmte Karten zu erhalten.
Nach unseren Auswertungen kann ein nicht zahlender Spieler innerhalb von 2 Monaten ein Max-Level-Deck (einschließlich epische und legendäre Karten) haben. Dies ist eine sehr kurze Zeit, verglichen mit anderen Free-2-Play Kartenspielen (TCG).

Vielen Dank für dieses Interview!

Link: Original-Interview in Englisch (PDF)